Vorteile

Stefan Barwitzki

 

Praxis für naturheilkundliche Psychotherapie

 

Sachsenstr. 29

 

41063 Mönchengladbach - Eicken

 

02161 / 93 707 34

Ihr Vorteil

 

Zeit, Behandlungsmethoden und -dauer, naturheilkundlich (ohne Einsatz von Psychopharmaka), individuelle Therapie (auf Sie und Ihre Bedürfnisse zugeschnitten)

 

Zeit:

Im Durchschnitt warten Patienten in Deutschland 14 Wochen (!) auf ein Erstgespräch mit einem Therapeuten. Zeit, die ein Betroffener oftmals nicht hat, da sich psychische Probleme mit zunehmender Dauer festigen, sich verstärken und der Behandlungserfolg erheblich größer ist, je früher die Therapie begonnen wird. Ich bin in der Lage meine Termine erheblich schneller zu vergeben, oftmals innerhalb weniger Tage.

 

 

Behandlungsmethoden:

Die verschiedenen Therapiemodelle, von denen es inzwischen viele gibt die empirisch belegte Erfolge vorweisen, können in einer Privatpraxis kombiniert eingesetzt werden. Hingegen kann ein sog. "Kassentherapeut" nur Behandlungsmethoden anwenden, die die gesetzliche Krankenkasse auch genehmigt hat., es sei denn; Sie zahlen die nicht von der ges. Krankenversicherung genehmigten Behandlungen selbst.

 

 

Behandlungsende:

Im Gegensatz zu oben erwähnten sog. "Kassentherapeuten", die eine Behandlung nur solange fortsetzen können wie diese auch von der gesetzlichen Krankenkasse genehmigt (bezahlt) wird, beende ich die Behandlung/Therapie mit Ihnen erst dann, wenn auch Sie der Meinung sind, nicht länger auf meine Unterstützung angewiesen zu sein. (Was nützt die beste Therapie, wenn sie nicht bis zu einem erfolgreichen Ende durchgeführt, sondern einzig aus Budgetgründen ggf. durch die ges. Krankenkasse beendet wird?)

 

 

Medikamente/Psychopharmaka:

Ich arbeite ohne Medikamente, was bei vielen psychischen Problemen auch gar nicht notwendig, ja manchmal sogar kontraproduktiv für die Therapie ist.

 

Durch die Einnahme eines Medikaments, wird in dem Betroffenen möglicherweise die falsche Vorstellung geweckt, dass mit dem Schlucken einer Pille alles wieder gut wird und eine Therapie überflüssig sei. Dies ist ein Irrglaube!

 

Außerdem muss bedacht werden, dass eine medikamentöse Behandlung möglicherweise mit Leistungseinbußen, Nebenwirkungen oder gar unerwünschten Resultaten wie "Paradoxwirkung" einhergeht.

 

Jedoch möchte ich nicht verschweigen, dass ggf. durch den Hausarzt verschriebene Medikamente durchaus eine Therapie unterstützen können und/oder ein Betroffener erst dadurch therapie-fähig wird.

 

 

Verfahren:

Ich bin nicht darauf festgelegt, nur solche Verfahren anzuwenden, die von einer gesetzlichen Krankenkasse bezahlt werden, sondern kann darüber hinaus mehrere, in der Wirkung empirisch (wissenschaftlich) belegte Therapieverfahren gleichzeitig und/oder ergänzend zueinander einsetzen.

 

 

Kreativität:

In der Öffentlichkeit (Internet und/oder Medien) werden naturheilkundliche Therapeuten oftmals als "kreativer", im Gegensatz zu psychologischen Psychotherapeuten, beschrieben, welche sich doch meist auf ein ganz besonderes Therapieverfahren spezialisiert haben und gelegentlich auch stark schulmedizinisch "dogmatisiert" sind.

 

 

Ich hoffe ich konnte Sie mit obigen Zeilen ein wenig über meine seriöse Arbeit als Therapeut informieren.

 

Wenn Sie sich dazu entscheiden sollten, mit mir gemeinsam an Ihren Problemen zu arbeiten, würde mich das freuen. In diesem Fall nutzen Sie doch bitte die Möglichkeiten, mir eine Nachricht zukommen zu lassen, oder telefonisch einen Termin für ein unverbindliches und kostenfreies Erstgespräch zu vereinbaren.